Änderung des BaföG Gesetzes

Anfang Januar hat sich der Landesschülerrat, mit einem Schreiben an die Bundesregierung, für eine Änderung des BaföG-Gesetzes eingesetzt. Derzeit ist es möglich 4800 € / a abzugsfrei neben BaföG zu verdienen, danach gibts Abzüge. Das ist, gerade in Großstädten, oftmals nicht genug, um seinen Lebensunterhalt zu stemmen. Deshalb schlagen wir eine Erhöhung der Zuverdienstgrenze vor, bspw. auf die Einkommensgrenze der Ausbildungsvergütung in Höhe von 10 862 €.

Erste positive Resonanz kam diesen Dienstag vom bayerischen Wirtschaftsminister Dr. Heubisch, der in Bayern für BaföG zuständig ist. Er unterstützt unseren Vorstoß !
Mal warten was das Bundesbildungsministerium sagt.