3. Landesschülerkonferenz im Schuljahr 2016/17

Einmal mehr rief der LSR zur Versammlung – und seine arbeits- und abstimmungswütigen Bezirksschülersprecher sowie in Teilen deren Stellvertreter leisteten dem Ruf Folge. Und so geschah es einmal mehr, dass wir uns aus aller Herren Schulbezirke in Grüppchen und Gruppen erst am Hauptbahnhof und anschließend konzentriert im Kultusministerium sammelten.

Mit Feedback zu vergangenen Anträgen wurde die Arbeitswut dann eingeleitet. Gefolgt von unseren Rechenschaftsberichten, aktuellen Infos zur Challenge und dem standardmäßig ausschlaggebenden Punkt – dem Mittagessen.

Danach wurde wie immer fleißig, teils hitzig, aber doch deutlich strukturierter als die ersten Male, über neue Anträge diskutiert und beschlossen. Nach zwischenzeitlicher Auflockerung kam es dann noch zum Beschluss der zuvor in zwei Arbeitstreffen erarbeiteten Position zum Bleiberecht geflüchteter Auszubildender und Schüler*innen. Nachdem auch über dieses Stück Arbeit mehrheitlich positiv abgestimmt wurde, war es auch leider schon wieder an der Zeit, sich zu trennen.

Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen mit jedem einzelnen in Arbeitskreisen, auf Kongressen, Seminaren und vielleicht auch auf der nächsten Landesschülerkonfernz.