Der LSR auf dem Christopher-Street-Day 2019 in München

Am 13. Juli hieß es für uns „Its Pirde time“. Unter dem Motto „Homophobie ist eine Bildungslücke“ nahmen wir am CSD 2019 teil. Das erste und hoffentlich nicht das letzte Mal in der Geschichte bauten wir unseren Stand am Marienplatz in München auf. Trotz des wechselhaften Wetter war der Andrang enorm. An unserem Stand informierten wir Besucher über unsere Arbeit im Landesschülerrat und über unser neues Positionspapier mit dem Titel „Homophobie und Transphobie sind Bildungslücken“.

Lena und Stefan vor unserem Stand auf dem CSD

In diesem Papier fordern wir beispielsweise die Modernisierung des Aufklärungsunterrichts und mehr Persönlichkeitsbildung in den Schulen. Doch
absolutes Highlight war unser Glücksrad an unserem Stand. Als Hauptgewinn verlosten wir eine Powerbank und als Trostpreise gab es Sticker, Feuerzeuge, Blöcke, Kondome oder etwas süßes.
Es hat uns sehr viel Spaß gemacht mit so vielen Menschen zu interagieren und auch zu diskutieren. Für uns war es eine rundum gelungene Veranstaltung.
Und eines steht für uns jetzt schon fest: Nächstes Jahr sind wir bestimmt wieder dabei!