Besuch des BSEKs der Bundesschülerkonferenz in Bayern

Am 12.07 besuchte das Bundessekretariat (BSEK) der Bundesschülerkonferenz im Rahmen ihrer Sommertour den Landesschülerrat in Bayern (LSR). Empfangen wurden sie von Attila Kachelmann (stv. Landesschülersprecher der FOSBOS) und Federico Ciullo (stv. Landesschülersprecher der Mittelschulen) am Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales.

Das Bundessekretariat ist ein vom Plenum gewähltes Organ der Bundesschülerkonferenz. Es setzt sich aus dem/der Generalsekretär/in, welche/r das Bundessekretariat koordiniert und drei Fachkoordinator*innen für unterschiedliche Aufgabenfelder (Inneres, Finanzen, Presse) zusammen. Unterstützt werden die Fachkoordinator*innen durch mehrere Referent*innen.

Der ständige Austausch zwischen Landesschülervertetungen und der Bundesschülerkonferenz (BSK) ist essenziell für unsere Arbeit. Deshalb reist das BSEK 10 Tagen lang durch Deutschland und besucht die jeweiligen Landesschülervertetungen der Bundesländer.

Über LSR-interne Strukturen und die Arbeitsweise der Schülervertretung Bayerns haben sich die Vertreter*innen in einem Sitzungssaal des Sozialministeriums in München ausgetauscht.

„Da meine Funktion im Landesschülerrat nicht die Aufgabe mit sich bringt, bei Events der BSK teilzunehmen, freut es mich um so mehr heute neue Kontakte geknüpft zu haben.“
so Federico Ciullo

Bericht: Federico Ciullo, stv. Landesschülersprecher der Mittelschulen