Lebe Toleranz 2017

Am 24. Oktober zeichnete der Landesschülerrat in den Räumlichkeiten der Katholischen Hochschulgemeinde der TU München die Siegerschulen seines traditionell stattfindenden Wettbewerbes aus. Das diesjährige Format trug den Namen Jahr „Lebe Toleranz“.

Mit besonders herausragende Leistungen konnten folgende Schulen überzeugen:

« 5 von 5 »

Alle 4 Siegerschulen erhielten ein Preisgeld in Höhe von 800€

Das Bayerische Bündnis für Toleranz, Menschenwürde und Demokratie stiftete einen Sonderpreis in der gleichen Höhe, mit dem die Luitpold-Mittelschule Amberg ausgezeichnet wurde.

Übergeben wurde der Preis vom Sprecher des Bündnisses, dem Landeschbischof der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern, Heinrich Bedford-Strohm, der in seiner Laudatio vor allem den Spendenlauf gegen Rassismus und die zahlreichen erfolgreichen Projekte der Schule im Bereich der Flüchtlingsintegration lobte.

Mitfinanziert wurden die Preisgelder auch vom Bayerischen Landtag, vom Bayerischen Philologenverband und von der Eberhard von Kuenheim Stiftung der BMW AG.

Matthias Fack, der Präsident des Bayerischen Jugendrings, der Schirmherr des diesjährigen Wettbewerbs war, konnte der Veranstaltung leider nicht persönlich beiwohnen und wurde beim Grußwort durch seinen Referenten Patrick Wolf vertreten.

 

Als Ehrengäste waren neben dem Landesbischof auch der Staatssekretär für Bildung und Kultus, Georg Eisenreich, sowieso die Geschäftsführerin Dr. Andrea Taubenböck vom Wertebündnis Bayern und der Vorsitzende des Philologenverbandes, Michael Schwägerl, anwesend. Musikalisch umrahmt wurde die Preisverleihung vom Chor des Edith-Stein-Gymnasiums unter der Leitung von Frau Ursula Meier.